Analog Film Overlays - Kodak Gold 200

Analog Film Overlays - Kodak Gold 200
Lassen deine digitalen Fotos wie echten Film aussehen. STREETVISION.NX verfügt über 160 einzigartige analoge Filmüberlagerungen des originalen Kodak Gold 200 in HiRes. Wähle deinen Lieblingslook und lade ihn kostenlos herunter.

Anleitung: Analoge Overlays (Filmüberlagerungen) - Kodak Gold 200

Mit den Film-Overlays von STREETVISION.NX kannst du deinen Bildern ganz einfach das einzigartige analoge Gefühl eines alten 35mm-Films verleihen. Sofort einsatzbereit, ohne sich mit schwierigen Werkzeugen wie Kurven oder Masken auszukennen. Du kannst mehr als 160 verschiedene Film-Overlays herunterladen.

  •  Lade das Paket mit Analogfilm-Overlays von STREETVISION.NX herunter

Lade die bevorzugten Kodak Gold 200 Dateien herunter, extrahiere sie und speichern sie auf deinem Computer an einem Ort, an dem sie nicht vergessen gehen. Alle Presets haben 300dpi und sind im png- oder tiff-Format.

  • Öffnen dein Bild in Photoshop, Gimp oder einem anderen Bildbearbeitungsprogramm, das über Ebenen verfügt

Öffnen dein Digitalfoto, das du bearbeiten möchten, in Photoshop (oder einem anderen Programm wie GIMP). Lade das Overlay, indem du das Menüfenster öffnest. Wähle dein Lieblings-Overlay aus dem heruntergeladenen Ordner und öffne es.

  • Skalieren, drehen und positioniere das Film-Overlay so, dass es auf dein Bild passt.
  • Transparenz nutzen

Du kannst nun den Modus in der Dropdown-Liste des Ebenenfensters auswählen - Modus. Hervorragende Ergebnisse erzielst du mit "Linear abwedeln" und "Negativ multiplizieren", die im Englischen als "Linear Dodge" und "Screen" verfügbar sind.

  • Ändern Sie die Deckkraft der Überlagerungsebene

Du kannst die Deckkraft deiner Überlagerung mit dem Schieberegler Deckkraft anpassen oder durch ein Duplikat der Overlay-Ebene sogar verstärken.

 

Das war's! Jetzt hast du mit nur wenigen Klicks einen beeindruckenden 35-mm-Filmeffekt erzeugt! Ich hoffe, dieser Artikel hat dir gefallen: Analoge Film Overlays - Kodak Gold 200


Leave a comment

Please note, comments must be approved before they are published